Ergebnisse

 

Auch 2021 hatten unsere kleinen Klimaschützer*innen keine leichten Sammelbedingungen! Trotzdem haben sich viele tausende Kinder auf den Weg gemacht - wenn auch manchmal mit deutlicher zeitlicher Verzögerung und sammelten bis Mitte Oktober fleissig Green Footprints, Grüne Meilen, Klimameilen, Groene Voetstappen, Miglia Verdi, Grön Footprints, Klimaschritte, usw.

 

Ein Klick auf den Meilenzähler zeigt den bisherigen Sammelstand für 2021

 


 

Knapp 3 Millionen, ein Ergebnis, das wir uns für 2021 nie hätten vorstellen können - vielen Dank für Euren Einsatz!








Meilenübergabe auf UN Klimakonferenz in Glasgow



Thomas Brose, Klima-Bündnis, präsentiert Patricia Espinosa, UNFCCC, die Sammelergebnisse von 2020 und 2021

Und erneut waren die Voraussetzungen für die Übergabe der Kindermeilen alles andere als ideal. Diesmal konnten die Kleinen Klimaschützer*innen die Ergebnispräsentation aufgrund der Pandemie nicht selbst übernehmen.

So sind auf der COP26 in Glasgow nationale und lokale Koordinator*innen sowie UN Youth Delegates eingesprungen und überreichten die Meilenzahlen aus 2020 und 2021 an Patricia Espinosa, Exekutivdirektorin des UNFCCC.

 

Thomas Brose, Geschäftsführer des Klima-Bündnis, betonte bei der Übergabe, dass der Einsatz der Kinder, ihrer Familien sowie der Lehrer*innen und Erzieher*innen besonders herausfordernd war: Zahlreiche Aktionswochen mussten aufgrund der Pandemie ganz abgesagt oder mehrfach verschoben werden. Aber die meisten Kleinen Klimaschützer*innen haben sich durch Corona nicht abhalten lassen und kreative Lösungen gefunden, wie sie trotzdem ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten konnten.

 

„Ich bin sehr dankbar für diesen Einsatz", kommentierte Espinosa die Bemühungen der Kinder. „Es geht um ihre Zukunft, um die Welt, in der sie leben werden... Ich fordere die Kinder auf, weiterzumachen und nicht aufzugeben", sagte sie und versprach, die Botschaften der Kinder an die Entscheidungsträger*innen der Welt weiterzugeben.

 

Das Klima-Bündnis fordert nun diese Verantwortlichen auf, sich die kleinen und großen Meilensammler*innen zum Vorbild zu nehmen: Sie müssen JETZT neue Wege und besondere Aktivitäten entwickeln, um unsere Zukunft zu retten!

 

Unterstützt wurde Thomas Brose dieses Jahr von Janine Müller, Klimaschutzmanagerin Stadt Haan, Birgit Engel und Cjaba Laitmann, Nationalkoordinator*innen des Klima-Bündnis in Luxemburg und Ungarn sowie von UN Jugend Delegierten aus Luxemburg, den Niederlanden, Österreich und Ungarn. Auch Miguel Guimaraes Vasquez, Präsident der FECONAU und Helmut Hojesky vom Bundesministerium für Klima und Nachhaltigkeit Österreich; waren (wieder) mit dabei, um dem Engagement der Kinder Nachdruck zu verleihen - vielen Dank allen Unterstützer*innen! 




Helmut Hojesky (Ministry for Climate) and Michael Spiekermann (Austrian Youth Delegate)


Miguel Guimaraes (Vize-President AIDESEP) and Birgit Engel (Klima-Bündnis Letzebuerg)


Dennis Jansen (Youth Delegate Netherlands), Janine Müller (City of Haan) Aoife Fleming (Youth Delegate Netherlands)




Gesamtergebnis 2020/21: über 5 Millionen - was für eine Zahl!


Kurz nach der Übergabe der Grünen Meilen an die Chefin des UNFCCC, konnten wir die Ergebnisse der Kampagne auch mit Carole Dieschbourg, Umweltministerin von Luxemburg, sowie der Klimaschutz- und Umweltministerin Österreichs Leonore Gewessler teilen. Auch hier hatten wir Unterstützung von den UN Youth Delegates. 







Greng Meilen-Präsentation mit Carole Dieschbourg, Umweltministerin Luxemburg 






Leonore Gewessler, Bundesminister für Klimaschutz und Umwelt in Österreich, bei der Betrachtung der Kampagnenergebnisse sowie der Klimaschutzaktionenn der teilnehmenden Einrichtungen.





Die österreichischen Youth Delegates Antoine Ferraris, Isabella Pfoser und Michael Spiekermann unterstützen Thomas Brose bei der Präsentation der Ergebnisse.





Ergebnisse der letzten Jahre

Die kleinen Klimaschützer*innen sind schon seit 2002 unterwegs - da kommen einige Grüne Meilen zusammen.

Die angezeigte Grafik als pdf findet sich unter folgendem Link.