Ergebnisse

 

Wie viele Green Footprints, Grüne Meilen, Klimameilen, Groene Voetstappen, Miglia Verdi, Klimaschritte, ...  werden wohl 2014 zusammenkommen?

 

Bisher sind 45.000 Meilensammler aus 10 Ländern angemeldet.

 

 Über 160.000 Meilensammler aus 13 Ländern waren 2013 gemeldet.

Wie viele es dieses Jahr wohl werden?

 

Ein Klick auf den Meilenzähler verrät wie viele Meilen 2014 bisher gesammelt wurden:

 



Meilenübergabe auf UN Klimakonferenz in Warschau, 2013



Am Samstag den 16. November überreichten Thomas Brose, Geschäftsführer des Klima-Bündnis, und Kinder einer polnischen Grundschule in Elk auf der 19. UN-Klimakonferenz die 2013 gesammelten Kindermeilen an die Leiterin des UN-Klimasekretariats Christiana Figueres.

 

Die polnischen Kinder hatten ihre Wunschfüße mitgebracht auf denen Forderungen standen wie „Mehr Grünflächen" und "Lieber Spiel- statt Parkplätze“, aber auch einfache klare Anweisungen wie „Bitte, liebt unsere Mutter Erde“ und „Verhindert die globale Erwärmung!“.

Thomas Brose betonte Figueres gegenüber, dass die Kindermeilen für das große Engagement und die Anstrengungen aller TeilnehmerInnen stehen und dass die Kinder mit ihren Wunschfüßen die Politiker in Warschau aufrufen, sich für ein ambitioniertes Abkommen einzusetzen, das ihre Zukunft sichert.

Nachdem sie ihre Wunschfüße auf das Plakat mit den Wünschen und Grünen Meilen der Kinder aus ganz Europa geklebt hatten, präsentierten sie zunächst die Ergebnisse der einzelnen Länder und übergaben diese dann zusammen mit dem diesjährigen Gesamtergebnis an Frau Figueres:

2.177.902 Grüne Meilen
von 162.981 Kindern
aus 13 europäischen Ländern

Kindermeilenkenner könnten nun sagen: So wenige Meilen bei so vielen teilnehmenden Kindern? Das lässt sich ganz leicht erklären: Da die UN Klimakonferenz 2013 so früh war, hatten wir die Meilen der 34.000 schwedischen Teilnehmer noch nicht.





Ahmad Alhendawi, UN Jugendbotschafter begleitete Frau Figueres


Grüne Meilen Poster 2013


Figueres nahm sich viel Zeit für die Kinder

Unterstützung bei der Übergabe, gab es dieses Jahr außerdem von UN-Jugenddelegierten aus Deutschland (Dorothea Epperlein), Holland (Ralien Bekkers und Ties Mouwen) und Österreich ((Lisbeth Haberbauer and Andreas Nagl) - ein herzliches Dankeschön ihnen allen!






Übrigens: ihre ganz persönlchen Eindrücke von der Klimakonferenz sind zu finden in folgenden Blogs

  http://unklimakonferenz.wordpress.com/  und   http://www.zukunftsenergie.org/blog/-/

 

 

Anschließend gab es natürlich das obligatorische Foto mit Dr. Helmut Hojesky und dem österreichischen Meilenergebnis - auch ihm vielen Dank.







Doch damit war der Einsatz der ZOOM-Kinder und ihrer Lehrerin Ewa Paszkowska in Warschau noch nicht beendet:

 

Am Nachmittag sangen sie während eines internationalen Workshops zu kommunalem Klimaschutz ihre Schulhymne, die vor allem ein Appell an Erwachsene ist, den Kindern ihre Zukunft nicht zu zerstören, und trugen ein Gedicht mit ihren Wünschen und Forderungen an die Klimapolitiker vor.

Und natürlich präsentierten sie auch dort das diesjährige Ergebnis der Kindermeilen-Kampagne und übergaben die Wunschfüße an Andrew Smith, Vertreter des deutschen Bundesumweltministeriums und Dr. Peter Pichl vom Umweltbundesamt.

 








Die Wunschfüße sind angekommen!


Mit dem Grünen Meilen Plakat...


... wurden sie an A.Smith und Dr. Pichl übergeben


Genauere Angaben zu den Aktivitäten in den einzelnen Ländern finden sich unter Ergebnisse 2013




Ergebnisse der letzten zehn Jahre

Die kleinen Klimaschützer sind schon seit 2002 unterwegs - da kommen einige Grüne Meilen zusammen.

Wer wissen will wie viele es genau sind und woher die Kinder kommen, die sie gesammelt haben, klicke hier (pdf KB)